Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen Ihrer Nutzung unserer Website erheben und zu welchem Zweck die Daten verwendet werden. Sie können diese Informationen jederzeit unter https://www.cidp-info.de/de/datenschutzbestimmungen abrufen.

1. Verantwortlicher, Kontakt, Datenschutzbeauftragter

Verantwortlich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen über diese Website ist die Grifols Deutschland GmbH, Colmarer Straße 22, 60528 Frankfurt am Main. Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz haben, können Sie Sich gerne auch per E-Mail an uns unter der Adresse info.germany@grifols.com wenden. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dsb@grifols.com.

2. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Dies sind nach Art. 4 Nr. 1 der Datenschutz-Grundverordnung („DSGVO") alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; dies umfasst bspw. Namen oder auch Kennnummern (wie z.B. eine Cookie-ID).

3. Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten

3.1. Automatisierte Datenerhebung bei Aufruf der Website

Beim Zugriff auf unsere Website übermittelt Ihr Endgerät aus technischen Gründen automatisch Daten. Dies sind standardmäßig grundlegende technische Informationen wie Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, aufgerufene Seite, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage und HTTP-Statuscode.

Diese Datenverarbeitung ist zunächst aus technischen Gründen erforderlich, damit Sie unsere Website aufrufen können (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wir erheben diese Daten außerdem aufgrund unseres berechtigten Interesse an der Sicherheit unserer Website und um uns gegen missbräuchliches Verhalten zu schützen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

3.2. Kontakt und Anfragen

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (beispielsweise per E-Mail), werden Ihre Angaben zwecks Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Wir löschen grundsätzlich alle Anfragen spätestens nach Ablauf von sechs Monaten nach Erledigung der jeweiligen Anfrage. Bei Anfragen von potenziell rechtlicher Relevanz behalten wir uns vor, die Anfragen innerhalb der entsprechenden Verjährungsfristen aufzubewahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit wir gesetzlich zur Aufbewahrung verpflichtet sind, speichern wir Anfragen zudem über den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

3.3. CIDP Selbsttest

Soweit Sie am CIDP-Selbsttest auf unserer Website teilnehmen, werden Ihre Daten kurzzeitig gespeichert, um Ihnen das Testergebnis dynamisch auf Basis Ihrer Angaben anzeigen zu können. Dies erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Diese Daten werden nur temporär zu diesem Zweck zwischengespeichert und nicht weitergehend analysiert oder anderweitig verarbeitet.

3.4. Cookies

Wir speichern sogenannte „Cookies", um Ihnen einen umfangreichen Funktionsumfang zu bieten und die Nutzung unserer Website zu ermöglichen bzw. komfortabler zu gestalten. Teils dienen diese auch der Analyse des Besucherverhaltens. Weitere Informationen hierzu finden Sie unserer Cookie-Richtlinie.

4. Weitergabe von Daten

Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten ohne Ihre ausdrückliche vorherige Einwilligung nur in den nachfolgend genannten Fällen:

  • Wenn es zur Aufklärung einer rechtswidrigen Nutzung unserer Dienste oder für die Rechtsverfolgung erforderlich ist, werden personenbezogene Daten an die Strafverfolgungsbehörden sowie gegebenenfalls an geschädigte Dritte weitergeleitet. Dies geschieht jedoch nur dann, wenn konkrete Anhaltspunkte für ein gesetzwidriges beziehungsweise missbräuchliches Verhalten vorliegen. Eine Weitergabe kann auch dann stattfinden, wenn dies der Durchsetzung von Nutzungsbedingungen oder anderer Vereinbarungen dient. Wir sind zudem gesetzlich verpflichtet, auf Anfrage bestimmten öffentlichen Stellen Auskunft zu erteilen. Dies sind Strafverfolgungsbehörden, Behörden, die bußgeldbewährte Ordnungswidrigkeiten verfolgen und die Finanzbehörden.

    Die Weitergabe dieser Daten erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an der Bekämpfung von Missbrauch, der Verfolgung von Straftaten und der Sicherung, Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bzw. aufgrund einer gesetzlichen Verpflichtung nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

  • Wir sind auf vertraglich verbundene Fremdunternehmen und externe Dienstleister angewiesen, insbesondere auf technische Dienstleister. Diese Dienstleister werden als Auftragsverarbeiter i. S. v. Art. 28 Abs. 1 DSGVO für uns tätig und sorgfältig ausgewählt. Die Auftragsverarbeiter dürfen Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zu den von uns vorgegebenen Zwecken und gemäß unserer Weisungen verarbeiten.

    Soweit wir Auftragsverarbeiter außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR") einschalten bzw. personenbezogene Daten dort verarbeiten, stellen wir sicher, dass die Voraussetzungen der Art. 44 DSGVO vorliegen, beispielsweise durch Abschluss der von der EU-Kommission verabschiedeten Standardvertragsklauseln.

  • Im Rahmen der Weiterentwicklung unseres Geschäfts kann es dazu kommen, dass sich die Struktur der Grifols Deutschland GmbH wandelt, indem die Rechtsform geändert wird, Tochtergesellschaften, Unternehmensteile oder Bestandteile gegründet, gekauft oder verkauft werden. Bei jeder etwaigen Weitergabe von personenbezogenen Daten zu diesem Zweck tragen wir dafür Sorge, dass dies in Übereinstimmung mit den einschlägigen Datenschutzgesetzen erfolgt.

    Eine etwaige Weitergabe der personenbezogenen Daten ist dadurch gerechtfertigt, dass wir ein berechtigtes Interesse daran haben, unsere Unternehmensform den wirtschaftlichen und rechtlichen Gegebenheiten entsprechend anzupassen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

5. Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Soweit nicht anders angegeben, löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald sie für die Zwecke, für die wir sie nach den vorstehenden Ziffern erhoben oder verwendet haben, nicht mehr erforderlich sind. Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten außerdem weiter auf, wenn wir hierzu aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind oder die Daten für die strafrechtliche Verfolgung oder zur Sicherung, Geltendmachung oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen länger benötigt werden.

6. Ihre Rechte als betroffene Personen

Als betroffen Person stehen Ihnen die nachfolgend aufgeführten Rechte zu. Bitte wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Rechte an die oben angegebenen Kontaktadressen.

  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, von uns jederzeit auf Antrag eine Auskunft über die von uns verarbeiteten, Sie betreffenden personenbezogenen Daten im Umfang und unter den Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO und des § 34 BDSG zu erhalten.
  • Recht zur Berichtigung unrichtiger Daten: Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig sein sollten.
  • Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, unter den in Art. 17 DSGVO und § 35 BDSG beschriebenen Voraussetzungen von uns die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten.
  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die u.a. aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch nach Art. 21 DSGVO einzulegen. Wir werden die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten über-wiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Datenverarbeitung bei Ausübung Ihrer Rechte: Schließlich weisen wir darauf hin, dass wir die bei Ausübung Ihrer Rechte von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten zum Zweck der Umsetzung dieser Rechte verarbeiten und um den Nachweis hierüber erbringen zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner das Recht, sich bei Beschwerden an eine zuständige Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu wenden.